Wind für CAS 2020

.

Jetzt investieren!

vom 09.09.2020 bis
max. 30.09.2025

Jetzt zeichnen!
Bürgerbeteiligung "Wind für CAS 2020"

Bereits investiert
0 € 750.000 €
709.000 €
 
 
Stand 22.10.2020 709.000 €
Wir vor Ort!

Voller Energie für "CAS" - mit den Stadtwerken Castrop-Rauxel.

Jetzt Kunde werden

    

Mit dem Nachrangdarlehen „Bürgerbeteiligung WEA Rütgers“ investieren Sie in das Projekt „Wind für CAS 2020“ der Stadtwerke Castrop-Rauxel GmbH – Ihrem lokalen Energieversorger. Sie sind Vertragspartner eines Nachrangdarlehens mit qualifiziertem Rangrücktritt mit fester Laufzeit und Verzinsung. Das Nachrangdarlehen hat eine Laufzeit bis 30.9.2025 und ein Emissionsvolumen von insgesamt 750.000 Euro.

 

Ihre Vorteile: 

  • attraktiver Zins in Höhe von 1,0 % p.a. für Jedermann
  • sehr attraktiver Zins in Höhe von 2,0 % p.a. für Stadtwerkekunden
  • Laufzeit 5 Jahre bis 30.9.2025
  • Zeichnung möglich von 500 Euro bis 20.000 Euro (in 500-Euro-Schritten)

 

 

 

Hinweis gemäß §12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz:
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

 

Wer kann mitmachen?
  • Kunden der Stadtwerke Castrop-Rauxel GmbH
  • alle Castrop-Rauxeler Bürgerinnen und Bürger (d.h. natürliche Personen, deren Erstwohnsitz sich in den Postleitzahlenbereichen 44575, 44577, 44579 oder 44581 befindet)
Die Windenergieanlage (WEA)
Anlagentyp:Nordex N 131/3300
Investitionsvolumen:4,832 Mio. Euro
Nabenhöhe:134 Meter
Gesamthöhe der Anlage:199,5 Meter
Rotordurchmesser:131 Meter
Leistung:3.300 kW
Jährliche Stromerzeugung:9 Mio. kWh (Prognose)
Entspricht dem Stromverbrauch von:ca. 3.000 Haushalten
CO2-Einsparung:ca. 6.750 Tonnen p.a.
Geplante Fertigstellung:November 2020

 

Der Standort
 

Stadtwerke bieten Investitionsmöglichkeit in erneuerbare Energien

Im Januar 2014 von der Stadt Castrop-Rauxel (50,1 %) und der GELSENWASSER AG (49,9 %) gegründet, bieten die Stadtwerke Castrop-Rauxel allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Ökostrom und Erdgas zu fairen Konditionen an.

Rajko Kravanja
Nachdem mit dem Bau des Windrads auf Schwerin schon eine weithin sichtbare Landmarke für die Energiewende angelegt wurde, setzen die Stadtwerke Castrop-Rauxel mit der konsequenten Fortführung des Windradbaus bei Rütgers auch weiterhin auf die ökologische Stromgewinnung.
So steht Castrop-Rauxel für eine nachhaltige Energiegewinnung.


Rajko Kravanja, Bürgermeister der Stadt Castrop-Rauxel.